Orgelwerkstatt Scheffler - Presse und Medien PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: verwaltung-berlin   
Samstag, den 06. September 2008 um 10:14 Uhr

 

Presse und Medien

Orgelwerkstatt aktuell

Artikel in der Märkischen Oderzeitung vom 13.11.2015 zum 25. Firmenjubiläum

Sieversdorf (MOZ) Zum Jubiläum kommt der amtierende Kantor der Thomas-Kantorei in Leipzig: Die Orgelbau-Werkstatt Scheffler feiert ihr 25-jähriges Bestehen mit einem Kirchenkonzert am Sonntag. Gespielt wird dabei eine Orgel, die sie in jahrelanger Arbeit restauriert hat: in Döbberin... ganzen Artikel auf moz.de lesen

Artikel in der Märkischen Oderzeitung vom 23.9.2015 über Konrad Scheffler

 

 

 

Strausberg aktuell

Am 26.05.2015 begann nach Abschluss der technischen Restaurierungsarbeiten die letzte Phase der Orgelrestaurierung – die Intonation.
Unser Chefintonateur Tino Herrig und seine Kollegen Tobias Schramm, Claudius Eckert, Dietmar Luttenberger und Konrad Friedemann Scheffler sind in den nächsten Tagen und Wochen damit beschäftigt, der Sauer – Orgel ihren unverwechselbaren Klangcharakter zurückzugeben.

Bedingt durch einige Umbauten, Veränderungen und auch einfach durch altersbedingten Verschleiß war das Klangbild und die Differenziertheit des Instrumentes, welches sowohl spätromantischen als auch orgelbewegte Klänge in sich trägt nur noch zu erahnen.
Momentan läuft alles nach Plan, der Einweihungstermin am 21.06.2015 kann also gehalten werden.

Hier geht es zum Artikel in der MOZ vom 22.05.15... und hier zur Facebook-Seite...

 

Die Döbberiner Orgel macht Fortschritte


Foto: Johann Müller

Döbberin (MOZ) Die Restaurierung der Döbberiner Sauerorgel macht Fortschritte. Vor etwa drei Wochen hat der dritte und letzte Bauabschnitt zur kompletten Rekonstruktion des besonderen historischen Instrumentes begonnen. Mitarbeiter der Sieversdorfer Orgelwerkstatt Scheffler haben ein weiteres Register eingebaut und den Windbalg eingesetzt, der - wie einst im Original - statt des Motors die Luft wieder in die Pfeifen drücken soll.

Hier geht es zum Artikel in der MOZ vom 19.12.14...



Konrad Scheffler - Zweitplatzierter beim Bundesleistungswettbewerb


Das Gesellenstück von Konrad Scheffler besteht aus mehreren Teilen, u. a. eine Klaviatur, für eine Orgel im Berliner Dom. Der 25-jährige erzielte beim Bundesleistungswettbewerb 97 von 100 möglichen Punkten und „unterlag“ nur knapp dem Sieger Andreas Jung aus Baden-Württemberg (99 Punkte).

Scheffler war der einzige Ostdeutsche im Starterfeld seines Gewerkes. Neben der Auszeichnung freut ihn, dass seine Arbeit tatsächlich gebraucht und von Nutzen sein wird. „Schön, dass sie nicht verstaubt oder in einer Ecke liegen wird“, meint Konrad Scheffler. Er bereitet sich zielstrebig auf die Übernahme des väterlichen Orgelbaubetriebes vor [...]

Hier geht es zum Artikel der Handwerkskammer...

 

Juli 2013 Gern möchten wir auf einen Presseartikel der Westdeutschen Zeitung anläßlich der
Orgelvorführung und Konzert im Rahmen der GdO-Jahrestagung am 30.7.2013 an der Walcker-Orgel in der Lutherkirche Krefeld hinweisen:

(Online-Version/Westdeutschen Zeitung)
http://www.wz-newsline.de/lokales/krefeld/kultur/lutherkirche-aufmarsch-der-orgeltouristen-1.1385093

 

 

 

MOZ/Frankfurter Stadtbote/20. Oktober 2010


Die Sauer-Orgel der Thomaskirche zu Leipzig 1889/1908 (Auszüge aus dem Begleittext der CD , erschienen bei Rondeau, siehe Einspielungsliste)

"Mit Max Regers Fantasie und Fuge d-moll op.135b erklingt auf der durch die Werkstatt Christian Scheffler aus Sieversdorf mit erstklassiger Sauer-Restaurierungskompetenz wiederhergestellten Orgel ein Werk, das aufs Engste mit der Thomasorgel und ihrem Organisten Karl Straube verbunden ist......"

"Dass es wahrscheinlich keine bessere Reger-Orgel gibt als die der Thomaskirche, zeigt die klangliche Wirkungvon Regers letztem großen Orgelwerk..."

"Die vorliegende CD erscheint zum 100-jährigen Jubiläum der Orgel in ihrer heutigen Größe und ist gleichzeitig die erste Einspielung nach Abschluss der Restaurierungsarbeiten. .... Mit Francks wunderbarem Cantabile ist auf der CD ein Werk des größten französischen Orgelmeisters des 19.Jahrhunderts vertreten. Seit der Restaurierung ist die Wiedergabe dieses Stückes in der Thomaskirche möglich, denn Sauers Trompette harmonique 8`im Schwellwerk erklingt nun wieder wie vor 100 Jahren..."

Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 13. November 2015 um 23:24 Uhr